Vita

  • Geboren in Vigo / Spanien 
  • Umzug nach Hannover / Deutschland
  • Mit 12 Jahren erster Gitarrenunterricht 
  • Erste eigene Rockformation 1976 „Ares“
  • Wechsel zum Flamenco 1979
  • 1986 Aufenthalt in Sevilla. Unterricht bei Rafael Mendiola,
  • 1986 - 1990 Zusammenarbeit bei Workshops und Seminaren mit Juana Amaya, Joaquin Ruíz und Javier Baron
  • 1993 - 1997 Musik für das Projekt „EnCanto“ mit dem Gesangspreisträger José Parrondo und Dominique Lasaki Flamencotanz. Teilnahme am deutsch-französischen Kulturfestival in Sensaccion" (Tanzproduktion)
  • 1997 neoklassisches Ensemble „Dobau“ von Oliver Baumgarten
  • 1998 Gipsy-Band „Los Reyes”
  • 1999 - 2001 Tournee Ana Sojor „Esencias“ (Tanzproduktion)
  • 1996 - 2012 Band „Matamá" (Flamenco goes Brasil) mit André Krikula (Gesang und Akustik-Gitarre) mit vielen Gastmusikern
    (u.a.: Conny Sommer, Cesar Falcon, Cesar Ferreira, Martin Benz)
    • Tourneesupport für „Tomatito
    • Veröffentlichung auf dem  „Jazz made in Hamburg"-Sampler
    • Radio WDR3 Sendung:
      „Kleiner Streifzug durch die Welt des Flamenco von Pepe Romero bis Matamá"
    • Matamá für den deutschen Musikpreis Global Roots" nominiert
  • 2011 - 2015  „Doublekick“ Flamenco experimentel. Mit Lea Fresenius und Mizuki Wildenhahn (Tanz), Christian Ribas (E-Gitarre) und Faín Sanchez Dueñas (Perkussion)
  • 2014 - 2015  Projekt al compas de mi corazón" von Dominique Lasaki (Choreografie), José Parrondo (Gesang) und Gilberto Torres (Flamencogitarre)
  • 2015 - heute
    Zusammenarbeit mit Erika Neufeld (Piano) und Dietmar Steinhaus (Akkordeon). "Astor Piazzolla und andere Leckereien"
  • CD – Poduktionen
  • 1998 CD „Historias“
  • 2002 CD „Don Q.“
  • 2011 CD „Live Sextett"